Absage des HörMomente-Abends am 24.03.

Der HörMomente-Abend der Schwerhörigenseelsorge am 24.03.2020 fällt aus präventiven Gründen zur aktuellen Epidemie leider aus. 

Selbsthilfegruppe Erlangen sagt Treffen am 19. März ab

Das Gruppentreffen der Erlanger Selbsthilfegruppe am 19. März fällt aus. Der als Gast geladene Referent Prof. Dr. Ulrich Hoppe hat seine Teilnahme wegen der Corona-Epidemie abgesagt. Aus dem gleichen Grund wird vorsichtshalber das Gruppentreffen ganz abgesagt.

Vorstellung Oberbürgermeisterkandidaten barrierefrei

Veranstaltungshinweis OB-VorstellungAm 15. März wird der neue Oberbürgermeister von Nürnberg gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Ulrich Maly hat bereits vor einem Jahr bekannt gegeben, daß er für eine neue Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung steht.

Musikhören mit Cochlea-Implantat

Zu diesem Thema hält Isabellé Klemm (Prävention, Inklusion & Rehabilitation bei Hörschädigung) am kommenden CI-Abend am Egidienplatz 33 einen Vortrag. Beginn ist 17 Uhr. Nach dem Vortrag können Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Die Veranstaltung endet um 19 Uhr. Anmeldungen sind nicht zwingend notwendig, erleichtern uns aber die Vorbereitung.

Hört auf, T-Spulen schlechtzureden!

Einbauposition der T-Spule im Hörgerät

Die T-Spule im Hörgerät. Die dargestellte T-Spule ist nicht einmal besonders klein.
Quelle: Hearing Loss Association of America, Albuquerque Chapter. https://www.hlaabq.com/Telecoils.html

So beginnt ein Blogeintrag der kanadischen Schwerhörigen-Aktivistin Gael Hannan.1)
Hier die übersetzte Version.

 

Hört auf, Telefonspulen schlechtzureden!

(Gael Hannan, hearinghealthmatters.org, 2. Juli 2019)

Ich weiß nicht, wie ich das deutlicher sagen soll: Telefonspulen (T-Spulen, Telespulen) in meinen Hörgeräten haben mein Leben besser gemacht.

Besser, glücklicher, einfacher und „zugehöriger“. Und ich bin nicht die Einzige - es gibt Fantastilliarden von uns. Aufgrund dieser positiven Erfahrung ist es für uns - die Fürsprecher der Menschen mit Hörverlust und internationale Organisationen - frustrierend zu hören, dass Akustiker von Telefonspulen abraten, sagen, sie seien "alte Technologie" und hier, versuchen Sie diese neueste, grandioseste Sache!

Weihnachtsfeier auf dem Berg

Bild auf EinladungAuch in diesem Jahr veranstalten wir wieder eine Weihnachtsfeier für alle am Egidienplatz! Seid dabei: Am Dienstag, dem 3. Dezember von 17 bis 20 Uhr. Für Essen und Trinken ist gesorgt!

Adventsbacken 2019

Einladungsflyer AdventsbackenDer Kochabend am 8. August 2019 war eine gelungene und leckere Veranstaltung! Darüber hat auch der BayCIV auf seiner Homepage berichtet. Bilder dazu finden Sie in der Galerie, und die Rezepte stehen wie üblich in unserem Downloadbereich.

Der nächste Kochabend steht ganz im Zeichen des Advents: Am Donnerstag, dem 28.11.2019 werden am Egidienplatz vor allem Plätzchen gebacken! Interessenten sind herzlich eingeladen, alle Informationen finden sich im Flyer. Gutes Gelingen!

Technik für die Zukunft: Induktive Höranlagen

Draufsicht auf die Breslin Center Arena der Spartans

Die Breslin-Arena der Michigan State University in Lansing, Mi. Von 14.800 Sitzplätzen sind 12.200 für Hörberhinderte mit T-Spule nutzbar.

Nicht lange her, da kam ein Schwerhöriger ratlos in unsere Geschäftstelle. Er komme gerade von seinem Akustiker, erzählte er. Er sei dort gewesen, um neue Hörgeräte auszuprobieren und wollte mehr über die T-Spule und induktive Höranlagen wissen. Er habe viel darüber gehört und einige seiner Bekannten haben begeistert von Theateraufführungen berichtet, bei denen sie fast alles verstanden hätten, weil eine Induktionsanlage installiert war.

Telefonieren für Hörbehinderte: Skype - auch mit Untertiteln

Skype-LogoHeute möchte ich mal auf eine Sache hinweisen, die es schon lange gibt: Skype.

Skype ist eine Telekommunikationsanwendung für Videochat, Telefonie und Sprach- und Textnachrichten zwischen Computern, Smartphones und einigen Spielkonsolen (Xbox). Skype ist eine europäische Entwicklung und gehört seit 2011 zu Microsoft.

Erleichterungen im Alltag: Automatische Transkription

Heute möchten wir auf zwei Anwendungen hinweisen, die interessant sind und den Alltag von Schwerhörigen erleichtern können.

Automatische Transkription (Google)

Logo Automatische TranskriptionDer erste Anwendung ist eine App für Android-basierte Smartphones. Sie wurde von einer Google Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Gallaudet-Universität (eine Universität für Schwerhörige und Gehörlose) entwickelt. Sie funktioniert wie jede andere Spracherkennung auch: reinsprechen, und dann lesen, was gesagt wurde. Allerdings mit dem Unterschied, dass diese Spracherkennung sehr schnell und auch recht zuverlässig funktioniert.

Seiten

Subscribe to Schwerhörigenseelsorge RSS